• Menü
  • Menü
Sebastian Forck

Sebastian Forck: „Zukunft am Ostkreuz als Institution erhalten!“

Dem Kulturzentrum „Zukunft am Ostkreuz“ wurde zum 31. März 2022 gekündigt. Das teilen die Betreiber mit. Laut einem Tagesspiegel-Bericht sondieren sie derzeit ihre Optionen und wollen sich bald mit Konzepten an die breite Öffentlichkeit wenden.

Hierzu erklärt Sebastian Forck, der Vorsitzende der SPD-Fraktion in der BVV Friedrichshain-Kreuzberg: „Diese Kulturinstitution muss unserem Bezirk erhalten bleiben. Das Kino Zukunft am Ostkreuz ist ein einzigartiges Kleinod mit Tradition. Ich weiß aus eigener Erfahrung, was für tolle Filme das Programmkino zeigt. Es ist aber auch ein Ort für Kunst, Konzerte und Begegnungen. Das Kino Zukunft braucht eine Zukunft und darf nicht der fortschreitenden Gentrifizierung zum Opfer fallen. Dafür werden wir uns als SPD-Fraktion einsetzen. Welche Möglichkeiten dazu konkret bestehen, wollen wir jetzt im Dialog mit den Betreibern und gegebenenfalls weiteren Beteiligten ausloten.“